Artikel Gemeindezeitung Juli 2022

Liebe Altenbergerin, lieber Altenberger!

Auch in dieser Ausgabe unserer Gemeindezeitung möchte ich Sie über Aktuelles aus unserer Gruppenpraxis informieren.

 

Sommerurlaube:

  • Dr. Kiblböck: 11. - 22. Juli; 31. August - 9. September
  • Dr. Reich & DDr. Pachinger: 1. - 12. August; 12. September

Bitte denken Sie daran, rechtzeitig ihre benötigten Medikamente verordnen zu lassen.

Falls Sie während des Urlaubs ihres Hausarztes akut medizinische Versorgung benötigen, vertreten wir uns wie gewohnt jeweils gegenseitig. Bitte denken Sie daran, telefonisch einen Termin zu vereinbaren, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden!

Rezeptbestellung:

  • Per Anrufbeantworter:

Seit einigen Wochen ist es nun für unsere Patienten möglich, bereits erfasste Dauermedikamente per Telefon ohne Wartezeit zu bestellen. Wir haben dafür einen Anrufbeantworter eingerichtet, auf die benötigten Medikamente gesprochen werden könne.

Sie müssen lediglich Name, SV-Nummer und den Namen des Medikamentes bekanntgeben, und wir stellen es binnen zweier Arbeitstage als e-Rezept für Sie bereit.

 

  • Per schriftlicher Anforderung:

Sie können ihre benötigten Dauermedikamente auch aufschreiben und in unseren Postkasten einwerfen (Hintereingang Haus der Gesundheit). Auch hier wird binnen zweier Arbeitstage das Rezept ausgestellt.

 

  • Im Rahmen eines Ordinationsbesuches

Selbstverständlich können auch wie bisher Rezepte direkt in der Ordination ausgestellt werden

 

Während unseres Urlaubes werden keine Rezepte ausgestellt!

Wir hoffen, auf diesem Weg die Anzahl der Telefonkontakte deutlich zu reduzieren und somit wieder für Ihre Anliegen gut erreichbar zu sein!

 

Stellenausschreibung

Aufgrund der deutlich gestiegenen Arbeitsbelastung suchen wir eine zusätzliche Mitarbeiterin für unsere Gruppenpraxis. Details können sie der Ausschreibung entnehmen. Wir würden uns besonders über Bewerbungen aus der Region freuen.

 

Lehrpraxis

Unsere Ordination ist seit drei Jahren als universitäre Lehrpraxis anerkannt, ich selbst unterrichte nun das fünfte Jahr angehende Ärztinnen und Ärzte an der JKU. Diese Tätigkeit konnte ich aufgrund der neuen Aufteilung unserer Gruppenpraxis noch weiter ausbauen, wofür ich mich vor allem bei meiner Kollegin Daniela Reich bedanken möchte.

Die Ausbildung angehender Kolleginnen und Kollegen durch erfahrene Lehrende ist kein Luxus, sondern eine unbedingte Notwendigkeit, um auch in Zukunft die medizinische Versorgung sicherzustellen.

Für mich ist es die Möglichkeit, im angehenden letzten Jahrzehnt meines Berufslebens mein Wissen und meine Erfahrungen weiterzugeben – und dabei auch selbst zu lernen.

Umso mehr freut es mich, dass die Studentinnen und Studenten, die bisher bei uns als Praktikanten tätig waren, von Ihnen so offen und freundlich angenommen und akzeptiert wurden!

Auch von Seiten der Studierenden gibt es ausschließlich positive Rückmeldungen, und vielleicht beschließt ja der eine oder die andere, einmal als Allgemeinmediziner in unserer Region tätig zu werden.

Ihr Gemeindearzt ,

Thomas Pachinger